Mr. Right!?

January
31
,
2016
April
01
,
2019

Anfang Januar schickte mir meine Trauzeugin ein Bild ihres Verlobungsrings und ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass mein Mann im ersten Moment dachte wir hätten in der Powerball Lotterie gewonnen (haben wir auch – ganze 8 Euro und 17 Cent…). Endlich kann ich sie in der aufregenden Zeit der Hochzeitsplanung hoffentlich genauso gut unterstützen, wie sie mich vor zwei Jahren. Als sie mir erzählte, wie ihr Freund die Frage der Fragen gestellt hat, kamen bei mir direkt wieder die Gefühle von damals hoch und ich konnte mitfiebern, als wäre ich live dabei gewesen. Und auch wenn er auf ganz andere Art um ihre Hand angehalten hat als mein Mann, treffen sich unsere zwei Geschichten doch an einer Stelle: Der kurze Moment der Übelkeit einem leichten, aber intensiven Panikschub geschuldet. Nur ganz kurz, wenn der erste Glückstaumel vorbei ist, man alle Freundinnen informiert hat, langsam zur Ruhe kommt, den Liebsten verstohlen von der Seite mustert und denkt: „So das ist er jetzt also, der Mann mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen werde. Wahnsinn!“.

Schließlich geht es bei einer Verlobung nicht um den Ring, die Hochzeitsplanung oder das Hochzeitskleid, sondern es geht um das Commitment mit der Person, die da vor einem kniet (naja sagen wir mal mein Mann hat es angetäuscht, es war eher ein Bücken 😉 ) den Rest des Lebens verbringen zu wollen und zwar in guten wie in schlechten Zeiten.

Aber woher weiß man denn eigentlich, ob ER wirklich der Richtige ist? Jeder hat hier eine andere Vorstellung, wie die richtige Antwort auf diese Frage lautet. Ich kann sie nur aus meiner Sicht beantworten. Nachdem ich selbst erst anderthalb Jahre verheiratet bin, bin ich wahrscheinlich gar nicht qualifiziert über diese Frage zu philosophieren. Aber da ich bereits mehrfach gefragt wurde, woher oder ab welchem Zeitpunkt ich wusste, dass ich einmal Frau Fischer sein möchte, versuche ich es trotzdem.

Einen Partner fürs Leben zu finden ist nicht so einfach, wie die nächste Haarfarbe zu wählen. Okay, sagen wir nicht so leicht wie eine neue Wimperntusche zu wählen…. Ach lassen wir die Vergleiche, es ist einfach eine ernste Sache. Schließlich geht es hier um für immer und ewig. Sich dafür zu entscheiden mit jemandem sein Leben teilen zu wollen ist nichts, was man überstürzen sollte. Klar, verlobt sein und eine Hochzeit zu planen ist mehr als aufregend, aber wenn ihr erstmal zurück seid aus den Flitterwochen „müsst“ ihr immer noch den Rest eures Lebens miteinander verbringen. Ich glaube, dass man absolut unsterblich ineinander verliebt sein kann, aber trotzdem nicht zwangsläufig ein gutes Team bildet. Umgekehrt kann es sein, dass man auf jemanden trifft, der einem jeden Wunsch von den Lippen abliest, mit dem man sich unglaublich gut versteht, nie streitet und Spaß hat und trotzdem fehlt das Gewisse etwas. Ideal ist es, wenn man jemanden findet, nach dem man verrückt ist, ohne dass er einen zu häufig verrückt macht. Diese Balance zu finden ist das Schwierige.

Ich persönlich war auf der Suche nach jemandem, der nicht nur für mich da ist, wenn alles super läuft und ich blendend gelaunt bin, sondern der mich auch an meinen schlimmsten Tagen noch liebenswürdig findet und für mich da ist. Wenn mir alles zu viel wird, ich mal wieder genervt bin und ihn anfauche, obwohl ich eigentlich nur sauer auf mich selbst bin oder das Schicksal einem so übel mitspielt, dass man aus Trauer von Nichts und Niemandem mehr etwas wissen will. Jemanden, der mich antreibt immer besser zu werden, der stolz auf mich ist, mich unterstützt, mir hilft meine Träume zu verwirklichen und an mich glaubt. Jemanden, der seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt, um mich glücklich zu sehen, der mich zum lachen bringt und mich auch dann noch schön findet, wenn ich am liebsten nicht vor die Tür gehen möchte. Und am aller wichtigsten, jemanden den ich so sehr liebe, dass ich bereit bin all das genauso zurück zu geben.

Wenn ihr jetzt also auf der Couch sitzt und das Glück habt, dass genau so jemand neben euch sitzt, dann könnt ihr die Frage, ob ER Mr.Right ist auf jeden Fall mit „JA!“ beantworten.

Media-Credits:
zurück
Svenja Fischer Weddings & Events ∙ Kühler Grund 38 ∙ 69126 Heidelberg